Page 1    

Der große Unterschied?

Page 2    

BARTHENAU Vigna S. Michele


Vigna KOLBENHOF


Vigna RECHTENTHALER SCHLOSSLEITEN


BARTHENAU Vigna S. Urbano


Vigna STEINRAFFLER


Vigna ROCCOL


Vigna PIRCHSCHRAIT

Page 3    

VIGNA

Nur die Bezeichnung „Vigna“

garantiert die Herkunft eines Lagenweines

aus einem auch namentlich bekannten Weingarten.

>Intro überspringen
 

Dr. Fischer - Bocksteinhof

Im März 2014 ergibt sich für die Winzerkollegen Nik Weis (Weingut St. Urbans-Hof, Mosel) und Martin Foradori Hofstätter (Weingut J. Hofstätter, Südtirol) die Möglichkeit, sich als Mitgesellschafter am „Weingut Dr. Fischer – Bocksteinhof“ zu beteiligen.

Das traditionsreiche VDP Weingut „Dr. Fischer“ befindet sich in Ockfen entlang der Saar, am Fuße des bekannten „Bockstein“. Diese Lage gehört zu den besten in Deutschland, ist vom VDP als „Grosse Lage“ klassifiziert und stellt somit die Spitze der VDP Klassifikation dar, von den VDP Regionalverbänden mit großer Sorgfalt bestimmt und parzellengenau abgegrenzt.

Der „Bockstein“ erstreckt sich wie ein Amphitheater oberhalb des Dorfes Ockfen gegen Süd-Südwesten. Der Boden besteht größtenteils aus grauem Schiefer. Einige weitere Weinberge des Gutes befinden sich oberhalb der Stadt Saarburg in der Lage „Saarburger Kupp“, deren Boden hauptsächlich aus rotem Schiefer zusammengesetzt ist.

Die Weinberge des Weingutes „Dr. Fischer – Bocksteinhof“ sind ausschließlich mit Riesling bestockt.

VDP – VERBAND DEUTSCHER PRÄDIKATSWEINGÜTER

Die Vereinigung VDP – Verband Deutscher Prädikatsweingüter – wurde im Jahre 1910 gegründet und vereinigt heute ca. 200 Spitzenwinzer aus Deutschland. Unverwechselbares Logo und gemeinsamer Nenner dieser Spitzenwinzer ist der Traubenadler auf der Kapsel der Flasche. Das Weingut Dr. Fischer gehört zu den Gründungsmitglieder dieser Vereinigung.

Die VDP Klassifikation besitzt keinen weingesetzlichen Status, sondern beruht auf privatrechtlichen Regelungen der Prädikatsweingüter Deutschlands. Dieses Statut definiert die Qualität eines Weines nach dem „Terroir“– der Herkunft in Verbindung mit der Qualität.

Die Klassifikationspyramide des VPD

VDP GROSSE LAGE

Sie zeichnet die hochwertigsten deutschen Weinberge aus. Die Lagen sind parzellengenau abgegrenzt. Hier reifen die besten Weine mit expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial.

Der trockene „Grosse Lage“ Wein wird als „Grosses Gewächs“ gekennzeichnet. Für trockene Weine werden keine Prädikatsstufen vergeben, Frucht- und edelsüße Weine tragen die klassischen Prädikate „Kabinett“, „Spätlese“, „Auslese“, „Beerenauslese“, „Trockenbeerenauslese“ und „Eiswein“. Der Maximalertrag pro Hektar darf die 50 hl nicht überschreiten.

Weine:
- Dr. Fischer – Bocksteinhof Riesling „Ockfener Bockstein“ Kabinett
- Dr. Fischer – Bocksteinhof Riesling „Ockfener Bockstein“ Spätlese

VDP ORTSWEIN

Diese Weine sind Botschafter ihrer Gemeinde und entstammen aus hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen innerhalb einer Ortsgemarkung. Die trockenen Weine werden im Etikett als „trocken“ gekennzeichnet, die frucht – und edelsüssen Weine können nebst der Nennung der Ortschaft auch die Prädikate „Kabinett“, „Spätlese“, „Auslese“, „Beerenauslese“ und „Trockenbeerenauslese“ enthalten.
Der Maximalertrag pro Hektar darf die 75 hl nicht überschreiten.

VDP GUTSWEIN

Ein Gutswein ist ein hervorragendes Einstiegsprodukt in die herkunftsgeprägte Qualitätshierarchie der Prädikatsweingüter.
Die Weine stammen aus gutseigenen Lagen und entsprechen den strengen VDP Qualitätsstandards und werden nicht als „Grosse Lage“ oder „Ortswein“ gekennzeichnet. Die Weine können als „trocken“ oder „feinherb“ gekennzeichnet werden.
Der Maximalertrag pro Hektar darf die 75 hl nicht überschreiten.

Weine:
- Dr. Fischer – Bocksteinhof Riesling „trocken“
- Dr. Fischer – Bocksteinhof Riesling „feinherb“


Download Anhänge:

 

Corriere-della-sera-Presse-Bild Alto-Adige-Presse-Bild WIKU-Presse-Bild

 

corrieredellaltoadige iltempo repubblicaaffari

 

winespectator Zeitungsartikel-Spirito-di-Vino-10-11-2014