Page 1    

Der große Unterschied?

Page 2    

BARTHENAU Vigna S. Michele


Vigna KOLBENHOF


Vigna RECHTENTHALER SCHLOSSLEITEN


BARTHENAU Vigna S. Urbano


Vigna STEINRAFFLER


Vigna ROCCOL


Vigna PIRCHSCHRAIT

Page 3    

VIGNA

Nur die Bezeichnung „Vigna“

garantiert die Herkunft eines Lagenweines

aus einem auch namentlich bekannten Weingarten.

>Intro überspringen
 

Steinraffler

Unterhalb des Kolbenhofes, am Fuß des Söller Berges, lädt ein geröllhaltiger Boden zum Anbau des heimischen Lagrein geradezu ein. Dort liegt der „Steinraffler“, dessen Bezeichnung auf die geologischen Gegebenheiten schließen lässt: „Raffler“ heißt im lokalen Idiom „sammeln“.

Hier sammelte sich von steilen Felswänden abgebröckeltes und von einem kleinen Bach angeschwemmtes Gestein. Das besondere Mikroklima dieser Zone mit der warmen „Ora“ wie auch den Winden vom Kalterer See bietet beste Bedingungen für den Lagrein. Seit dem 13. Jahrhundert wird diese alteingesessene Rotweintraube bereits im Südtiroler Unterland angebaut.

Der Steinraffler, eine auslaufende Hanglage mit einem Bach und seinen lockeren, leicht erwärmbaren Böden, könnte für diese Rebe nicht besser sein.