Page 1    

Der große Unterschied?

Page 2    

BARTHENAU Vigna S. Michele


Vigna KOLBENHOF


Vigna RECHTENTHALER SCHLOSSLEITEN


BARTHENAU Vigna S. Urbano


Vigna STEINRAFFLER


Vigna ROCCOL


Vigna PIRCHSCHRAIT

Page 3    

VIGNA

Nur die Bezeichnung „Vigna“

garantiert die Herkunft eines Lagenweines

aus einem auch namentlich bekannten Weingarten.

>Intro überspringen
 

Hochsommer im Weingarten

In den ersten Sommermonaten zeigt sich, ob die intensive Arbeit während des Frühjahrs das Wachstum der Pflanze in die gewünschten Bahnen gelenkt hat. Denn jetzt hat der Rebstock sein grünes Blätterkleid entfaltet und zeigt wieviele Trauben in diesem Jahr heranreifen.

Das Laub schützt die reifenden Beeren vor allzuviel Sonne und sorgt dafür, daß sie ihre feinen Aromen bis zur Lese bewahren. Doch darf das Blattwerk auch nicht zu dicht sein, denn der Wind muß dazwischen zirkulieren und die Trauben gut belüften können. Daher hat der Winzer die Rebstöcke im Frühjahr bereits in Form gebracht, überflüssige Triebe ausgebrochen und die anderen eilig am Stützgerüst aufgebunden, bevor ein starker Wind die zarten Triebe hätte knicken können. Ist die Laubwand gut vorbereitet, gibt es während der Sommermonaten wenig zu tun. Ruhe kehrt im Weinberg ein. Gleichwohl bleibt er unter genauer Beobachtung.

Der Winzer prüft regelmäßig das Wachstum der Rebstöcke und das Heranreifen der Trauben. Zunächst sind sie noch grün und hart, werden dann zunehmend weicher und färben sich bei den roten Sorten langsam ein. Entwickeln sich die Trauben wie gewünscht, also möglichst gleichmäßig oder reifen einige langsamer als andere? Der erfahrene Winzer greift gegebenenfalls regulierend ein und schneidet zurückgebliebene Früchte heraus. Mit seinem geschultem Auge kann er in diesem Stadium bereits den Ertrag jedes einzelnen Rebstockes einschätzen. Zuviele Trauben würden die Pflanze unnötig belasten, zu wenige dagegen den Reifeprozeß über die Maßen beschleunigen und zu einer verfrühten Lese führen. Gewünscht ist daher ein ausgeglichenes Wachstum, eine ausreichend und mit Nährstoffen bestmöglich versorgte Rebe. Nur sie kann qualitätvolle Trauben hervorbringen. In aller Ruhe – bis zur Lese!