BARTHENAU
BRUT ROSÉ

Hofstätter Klassifizierung

Lagenweine

Manca testo

Rebsorte

Blauburgunder

Boden

Konglomerat aus Lehm-, Kalk- und Porphyrböden.

Weinbereitung

Vinifikation in weiß

Weingut Barthenau

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, mag Ludwig Ritter Barth von Barthenau gedacht haben, als er die Blauburgunder-Rebe aus ihrer französischen Heimat nach Südtirol, auf eine Hochebene oberhalb von Neumarkt, brachte. Spürsinn und Neugier trieben ihn, dort ihr Wachstum zu erproben – mit Erfolg! Im Jahre 2008 ist die Idee geboren, einen kleinen Anteil der Trauben des Ansitz Barthenau für einen einzigartigen und edlen „Metodo classico Rosé“ zu bestimmen.

Entdecken Sie das Weingut

Unsere weinberge und lagen

Gegenüber dem Tramin-Termeno liegt auf der östlichen Seite des Tals das Hochplateau von Mazon mit seinen einzigartigen Rebflächen. Die Bezeichnung "Vigna" bezeichnet einen Wein, der aus einer bestimmten Parzelle stammt, und garantiert seine Herkunft. Dieser Rang verleiht dem Wein die typischen Merkmale, den Stil und den Charakter der Rebfläche, in der er geboren wurde.

Entdecken Sie unsere Weinberge

4 Generationen

Josef Hofstätter, gelernter Schlosser, führte gemeinsam mit seiner Frau Maria eine Gastwirtschaft in Tramin und kelterte im hauseigenen Keller Wein. Geschäftssinnig und mit Weitblick gründete er 1907 sein Weingut und betrieb erfolgreich Weinhandel.
Als Josef Hofstätter 1942 kinderlos verstarb, führte Maria Hofstätter den Betrieb weiter, unterstützt von Konrad Oberhofer, einem langjährigen Mitarbeiter.

Entdecken Sie unsere familiengeschichte